Update 1. Quartal 2018

Das Jahr 2017 brachte mich künstlerisch ein gutes Stück voran. So kann ich mit Interesse auf das noch junge Jahr 2018 blicken.

Seit längerer Zeit schreibe ich an einem Buch. Es ist nahezu vollendet und ich habe einen Verlag gefunden, der es veröffentlichen wird. Thematisch geht es um Musik. Es wird ein kleiner Ratgeber werden, aber auch autobiographische Züge enthalten. Momentan arbeiten wir im Lektorat und an der Illustration. Die Veröffentlichung wird voraussichtlich noch im März 2018 sein.

Die Musik für ein neues Album ist ebenfalls weitgehend geschrieben und zum Teil auch schon aufgenommen. Ich hatte schon länger die Idee zu einem Konzeptalbum und habe einen Leitgedanken immer weiter verfolgt und nun 10 Songs, die sich um dieses Thema ranken. Mit diesen beiden Projekten gehe ich in das neue Jahr und bin selbst sehr gespannt auf die Vollendung.

Aufgrund eines familiären Trauerfalls habe ich in diesem Jahr noch keine Konzerte gespielt. Planungen in dieser Richtung laufen zurzeit wieder an

Auch schauspielerisch hat sich 2017 noch etwas getan. Die Braunschweiger Krimiserie „Sanddorn“ vermeldete den 5. Krimi mit dem Titel Kontrollverlust“. Mit dem von Klischee belasteten Hartz – 4 -Empfänger Jörg Hindemith fiel mir erneut eine interessante Hauptrolle zu. Mit der Schauspielerin Anne Berndt an meiner Seite war es wieder ein großes Vergnügen. Daneben spielte ich in dem Kurzfilm-Projekt der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig die Titelrolle in „El Lector„. Die Fertigstellung dieses Projekts ist für ca. März 2018 vorgesehen.

Bei Dreharbeiten für eine Serie im Auftrag von Sat.1 konnte ich erstmals das reale TV-Schaffen aus der Nähe miterleben. In einer Serienfolge bekam ich die Hauptrolle. Die Dreharbeiten waren Ende Januar in Nordrhein-Westfalen. Die Ausstrahlung soll noch im 1. Halbjahr sein.

Hoffen wir daher auf ein interessantes, spannendes und vor allem friedliches Jahr 2018. Ich wünsche allen Gesundheit und hoffe, wir hören uns.

Helge Holm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.