About Helge Holm

View all posts by Helge Holm

Vorschau auf anstehende Konzerte

Das 1. Halbjahr stand ganz im Zeichen der Fertigstellung meiner Studioaufnahmen für das anstehende 3. Album. Mit dem finalen Mix und Mastering wird jetzt begonnen. Daneben beschäftigte mich die Veröffentlichung meines Buchs „Erfolg im Musikbusiness“ im März auch nicht unerheblich. Aus dem Urlaub zurückgekehrt kann es nun gut erholt weitergehen.

Im vor uns liegenden Zeitraum plane ich wieder ein paar Konzerte. Den Auftakt macht das Gastspiel beim „Verein für Eigenkompositionen – EIKO“ am 29.6.2018. Den Auftritt gestalte ich mit meinem Bassisten und langjährigen Musikpartner Andreas Mühle. Wir werden eine Reihe meiner eher atmosphärischen und balladesken Songs mit 2 Gitarren vortragen.

Am 01.09.2018 folgt dann wieder ein klassisches Rockkonzert im Liberty in Lengede, möglicherweise mit bereits einigen neuen Songs des in Arbeit befindlichen Albums.

Die genauen Termine dieses und aller anderen geplanten Konzerte stehen wie gewohnt im Kalender auf der Seite der Konzerte.

Ihr findet meine Musik auch auf Spotify – sowohl das aktuelle Album „It Happens All The Time“ als auch mein Erstlingswerk „The Following Flames – Into The Great Dimension“.

 

 

 

Filmrolle als Lehrer bei Sat.1-Produktion „KÖLN GESAMT – Lehrer fürs Leben“

„KÖLN GESAMT – Lehrer fürs Leben“

Deutsche Erstausstrahlung: 16.04.2018 – 20.04.2018 Sat.1
jeweils 15 – 16 Uhr

Scripted Reality-Serie, die sich diesmal der Pädagogik widmet: Wie gehen Lehrer mit den alltäglichen Problemen in der Schule um, welche Methoden nutzen sie, um die Schüler unter Kontrolle zu halten und sie zu fördern? Wie schaffen die Pädagogen es, die Eltern ihrer Schützlinge in den Schulalltag zu integrieren und familiäre Probleme gemeinsam zu lösen? (Text: Sat.1/JN)

In der Folge „Die geplünderte Abikasse“ am 20.04. bin ich als Lehrer Holger Freytag zu sehen.

Pressefoto

Bild: Thomas Freiberg

Buchvorstellung bei Radio Okerwelle

Am kommenden Sonntag, 25.3., um 11 Uhr, bin ich Gast bei Radio Okerwelle.

Im Rahmen der Sendung „Frühstückswelle“ wird das Buch vorgestellt. Es findet auch eine Verlosung statt.

Bitte beachtet die Sommerzeit!

 

Erfolg im Musikbusiness – Taschenbuch von Helge Holm

Nach intensiver Arbeit um den Jahreswechsel 2017/2018 herum kann ich nun das Erscheinen meines Buchs vermelden. Freue mich sehr über die in diesen Tagen erfolgte bundesweite Listung.

In wenigen Tagen werde ich einige Exemplare vorrätig haben. Interessenten schreiben mir bitte eine persönliche Nachricht. Näheres findet ihr unter folgendem Link:

https://www.amazon.de/Erfolg-Musikbusiness-Wissenswertes-über-Popularmusik/dp/3947105053/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1521469480&sr=8-1&keywords=erfolg+im+musikbusiness

Update 1. Quartal 2018

Das Jahr 2017 brachte mich künstlerisch ein gutes Stück voran. So kann ich mit Interesse auf das noch junge Jahr 2018 blicken.

Seit längerer Zeit schreibe ich an einem Buch. Es ist nahezu vollendet und ich habe einen Verlag gefunden, der es veröffentlichen wird. Thematisch geht es um Musik. Es wird ein kleiner Ratgeber werden, aber auch autobiographische Züge enthalten. Momentan arbeiten wir im Lektorat und an der Illustration. Die Veröffentlichung wird voraussichtlich noch im März 2018 sein.

Die Musik für ein neues Album ist ebenfalls weitgehend geschrieben und zum Teil auch schon aufgenommen. Ich hatte schon länger die Idee zu einem Konzeptalbum und habe einen Leitgedanken immer weiter verfolgt und nun 10 Songs, die sich um dieses Thema ranken. Mit diesen beiden Projekten gehe ich in das neue Jahr und bin selbst sehr gespannt auf die Vollendung.

Aufgrund eines familiären Trauerfalls habe ich in diesem Jahr noch keine Konzerte gespielt. Planungen in dieser Richtung laufen zurzeit wieder an

Auch schauspielerisch hat sich 2017 noch etwas getan. Die Braunschweiger Krimiserie „Sanddorn“ vermeldete den 5. Krimi mit dem Titel Kontrollverlust“. Mit dem von Klischee belasteten Hartz – 4 -Empfänger Jörg Hindemith fiel mir erneut eine interessante Hauptrolle zu. Mit der Schauspielerin Anne Berndt an meiner Seite war es wieder ein großes Vergnügen. Daneben spielte ich in dem Kurzfilm-Projekt der Hochschule für bildende Künste in Braunschweig die Titelrolle in „El Lector„. Die Fertigstellung dieses Projekts ist für ca. März 2018 vorgesehen.

Bei Dreharbeiten für eine Serie im Auftrag von Sat.1 konnte ich erstmals das reale TV-Schaffen aus der Nähe miterleben. In einer Serienfolge bekam ich die Hauptrolle. Die Dreharbeiten waren Ende Januar in Nordrhein-Westfalen. Die Ausstrahlung soll noch im 1. Halbjahr sein.

Hoffen wir daher auf ein interessantes, spannendes und vor allem friedliches Jahr 2018. Ich wünsche allen Gesundheit und hoffe, wir hören uns.

Helge Holm

 

 

Konzert in der Kaufbar Braunschweig

Tolle Stimmung in der Kaufbar Braunschweig. Ein sehr gelungener Abend. Vielen Dank meinen Helferinnen und Helfern bei Auf- und Abbau, Sound und Licht.

Besonderer Dank an Andreas Mühle für das stimmungsvolle Duett im unplugged – Teil des Konzerts.

Live In Concert

Auftritt in der DRK Kaufbar in Braunschweig am 14.10.2017

Am 14.10.2017 um 19:30 Uhr spiele ich in der

DRK-Kaufbar, Helmstedter Straße 135 in Braunschweig.

Neben Material aus meinen beiden Alben spiele ich einige neue Songs.

Es gibt im Laufe des Abends einen Special Guest an der Gitarre und neu arrangierte

Stücke. Der Eintritt ist frei!

 

Update zu den Studioaufnahmen

Mit Beginn des Monats September haben die Studioaufnahmen wieder begonnen.

Mit den Aufnahmen zum 6. neuen Song ist etwa die Hälfte der neuen Stücke im Kasten. Mehr und mehr zeichnet sich ein roter Faden ab und ein Thema zieht sich durch alle neuen Songs. So etwas nennt sich eigentlich Konzeptalbum. Da ich den 2. Teil noch etwa zur Hälfte schreiben muss, habe ich es in der Hand, genau so etwas daraus zu machen. Natürlich funktionieren alle Songs auch für sich gesehen bestens. Dennoch fasziniert mich der Gedanke. Ich nehme ihn zunächst mit ins Wochenende. Montag setzen wir die Aufnahmen fort.

_______________________________________________________________________

Sommerpause – Zwischenfazit zu den Studioaufnahmen:

Es ging gut voran. Anfang des Jahres haben ich probeweise mit „Welcome To The Film“ einen ersten Song bei Peter Van der Meer aufgenommen. Dabei gefiel mir gleich die unkomplizierte Art des Producers, der sich in den Song sehr gut hineindenkt und versucht, das Beste aus den Ideen und Vorlagen herauszuholen. Peter van der Meer ging dabei stets sehr akribisch vor und achtete auf minimale Abweichungen, die selbst geschulte Ohren kaum wahrnehmen. –

Textbeispiel: „Ich gebe Dir drei sechzehntel vor und Du spielst dann bei 160 bpm die Achtel ….“  Genau so haben wir das gemacht.

Peter van der Meer ist ein hochmusikalischer Produzent mit guten Ideen. Er ergänzte, filterte, kanalisierte und strukturierte meinen Ideenfluss optimal. Und … er nimmt sich Zeit. Nicht immer selbstverständlich. Dabei gehen wir beide sehr humorvoll miteinander um, was die Zusammenarbeit und die manchmal anstrengende Studioarbeit auflockert.

Nunmehr sind 4 Songs bereits vollständig eingespielt und vorgemischt. Die sehr anregende Arbeitsatmosphäre brachte mich intensiver denn je zum Schreiben, und so habe ich Material für ein vollständiges Album bereits in meinem home-Studio als Demo vorbereitet. Auch das Songwriting wächst – wenn ich alte mit neuen Songs vergleiche, so entsteht momentan das Beste bisher. Musikalisch arbeiten wir variabel mit vielfältigen unterschiedlichen Gitarren, Keyboards und Sounds. Und auch die Texte reifen.

Bis zum Jahresende sollten aus den 4 fertigen Songs 8 oder sogar mehr geworden sein, was ein neues Album sehr wahrscheinlich werden lässt.